Skip to main content

Table

Die Table-Komponente dient primär der übersichtlichen Darstellung von Datenmengen. Dabei ist sie so ausgelegt, dass sie alle von den Daten abhängige Werte automatisch ermittelt und die Tabelle entsprechend darstellt. Hierzu gehören beispielsweise die optionalen Funktionalitäten Spaltensortierung oder Pagination.

Bei sehr großen Datenmengen ist auch eine manuelle Nutzung der Table-Komponente möglich. Das bedeutet, dass die Tabelle seitenweise "manuell" befüllt wird. Hierzu kann einfach anstatt der Table-Pagination eine "eigene" Pagination unter der Tabelle mittels der Pagination-Komponente verwendet werden.

Konstruktion

Die Table-Komponente ist so konstruiert, dass nicht der gesamte Tabellenaufbau im Markup selbst beschrieben werden muss. Wie genau die Tabelle Markup-spezifisch aufgebaut werden muss, um barrierefrei zu sein, übernimmt die Komponente selbst.

Dadurch, dass die Table-Komponente das valide und barrierefreie Markup dynamisch zusammenbaut, kann die komplexe Auszeichnung für die assistive Systeme dem/der Entwickler:in abgenommen werden.

Funktionalitäten

Die Table-Komponente unterstützt folgende Funktionalitäten:

  • Tabellenbeschreibung durch ein label-Attribut.
  • Mehrzeilige Spaltenüberschriften in horizontaler oder vertikaler Richtung.
  • Sortierfunktion für entweder horizontale und vertikale Ausrichtung.
  • Unterschiedliche Render-Funktion für die Zellen.
  • Pagination für die Tabelle.

Die Table-Komponente unterstützt folgende Funktionalitäten nicht:

  • Das Filtern der Tabelle ist aktuell nicht innerhalb der Tabelle vorgesehen.
  • Das Auswählen von Zeilen ist aktuell in der Tabelle nicht vorgesehen.

Beides könnte jedoch mittels der Render-Funktion umgesetzt werden.

Pagination

Über das Attribut _pagination kann optional eine Vielzahl zusätzlicher Properties zur Steuerung der Pagination übergeben werden. Die genaue Beschreibung der Optionen ist auf der Seite zu finden.

KoliBriTableHeaders

{
horizontal: [
[
{
label: string,
key?: string,
colsSpan?: number,
rowSpan?: number,
useTdInsteadOfTh?: boolean,
render?: (data) => string,
sort?: (data) => data,
},

],

],
vertical: [
[
{
label: string,
key?: string,
colsSpan?: number,
rowSpan?: number,
useTdInsteadOfTh?: boolean,
render?: (data) => string,
sort?: (data) => data,
},

],

],
};

Code

<kol-table _label="Tabellenbeschreibung" _headers='{"horizontal": [[{"label":"Montag","key":"montag"}]]}' _pagination='[{"page":2}]'></kol-table>

Beispiel

Verwendung

Sortierung

  • Zu jedem Header kann man eine Sortierfunktion definieren.
  • Es ist exakt eine oder keine Sortierfunktion aktiviert.
  • Aktuell wird nicht unterstützt, dass bei zweidimensionalen Headern, die Header der jeweils anderen Header-Seite mit sortiert werden. Bei der Anforderung der Sortierung empfehlen wir die Verwendung nur einer Header-Dimension (entweder horizontal oder vertikal).

Render Funktion

Die render Funktion kann auf verschiedene Arten wie folgt verwendet werden.
Alle Methoden sind auch in diesem Beispiel demonstriert: render-cell.tsx

  1. String Rückgabewert:
{
render: (_el, cell) => `Index: ${cell.label}`,
}
  1. Node mit textContent füllen
{
render: (el, cell) => {
el.textContent = `Index: ${cell.label}`;
},
}
  1. Node mit innerHTML füllen - ⚠️ Hierbei unbedingt darauf achten, Werte zu sanitizen, um XXS vermeiden.
{
render: (el, cell) => {
el.innerHTML = `<strong>${cell.label}</strong>`;
},
}
  1. React render-function verwenden
{
render: (el) => {
const renderElement = document.createElement('div');
renderElement.setAttribute('role', 'presentation'); // Vorlegen in Screenreader als "anklickbar" vermeiden
el.innerHTML = '';
el.appendChild(renderElement);

/* https://react.dev/reference/react-dom/client/createRoot */
getRoot(renderElement).render(
<div>
<KolInputText _label="Input" />
<KolButton _label="Save" />
</div>,
);
},
}

Barrierefreiheit

Bei der Table-Komponente werden zahlreiche Attribut-Definitionen dem Tabellen-Markup hinzugefügt, um die Screenreader bestmöglich zu unterstützen.

Aktuell werden folgende Attribute von der Komponente verwaltet: role, scope und aria-\*.

Das heißt beispielsweise, dass bei den Spaltenüberschriften automatisch entweder die Rolle colheader oder rowheader gesetzt wird. Darüber hinaus wird der Scope entweder auf col/colgroup oder row/rowgroup gesetzt. Ähnlich dieser Automatismen werden auch die aria-\*-Attribute je nach Relevanz gesetzt.

Warum die Tabelle einen Tabindex hat, wird auf der folgenden Webseite beschrieben: https://dequeuniversity.com/rules/axe/3.5/scrollable-region-focusable

Properties

PropertyAttributeDescriptionTypeDefault
_allowMultiSort_allow-multi-sortDefines whether to allow multi sort.boolean | undefinedundefined
_data (required)_dataDefines the primary table data.KoliBriTableDataType[] | stringundefined
_dataFoot_data-footDefines the data for the table footer.KoliBriTableDataType[] | string | undefinedundefined
_headers (required)_headersDefines the horizontal and vertical table headers.string | { horizontal?: KoliBriTableHeaderCell[][] | undefined; vertical?: KoliBriTableHeaderCell[][] | undefined; }undefined
_label (required)_labelDefines the visible or semantic label of the component (e.g. aria-label, label, headline, caption, summary, etc.).stringundefined
_minWidth_min-widthDefines the table min-width.string | undefinedundefined
_pagination_paginationDefines whether to show the data distributed over multiple pages.boolean | string | undefined | { _page: number; } & { _on?: KoliBriPaginationButtonCallbacks | undefined; _page?: number | undefined; _max?: number | undefined; _boundaryCount?: number | undefined; _hasButtons?: boolean | Stringified<PaginationHasButton> | undefined; _pageSize?: number | undefined; _pageSizeOptions?: Stringified<number[]> | undefined; _siblingCount?: number | undefined; _customClass?: string | undefined; _label?: string | undefined; _tooltipAlign?: AlignPropType | undefined; }undefined
_paginationPosition_pagination-positionControls the position of the pagination."both" | "bottom" | "top" | undefined'bottom'

Dependencies

Depends on

Graph


Live-Editor